Mittwoch, 1. Mai 2013

Hiihtoloma

März ist ja schon eine Weile her, trotzdem muss ich euch noch viel erzählen!
Erstmal hatten wir eine Woche Winterferien. Direkt zum Ferienbeginn kam die Sonne raus und das Wetter war wirklich wunderwunderschön! Wir waren einen Tag in der Nähe von Kajaani Skifahren. Erst hatte ich ja ein bisschen Angst, das letzte Mal, als ich auf Abfahrtsskien stand, war ich noch ein paar Meter kleiner als heute und ein sorgenfreies Kindergartenkind. :P
Jedenfalls bin ich dann erstmal mit meinen kleineren Gastschwestern und meinem Gastvater auf die Kinderpiste gegange, wo mein Gastvater uns das Wichtigste beigebracht hat. Wir sind ein Mal die Kinderpiste runtergefahren, dann aber sofort auf die richtigen Pisten gegangen. Das war schon ein bisschen beängstigender, doch es war trotzdem nicht so schlimm, wie ich es mir vorgestellt hatte. Ich habe das mit dem Slalomfahren nicht hingekriegt und bin ziemlich oft einfach Schuss runtergefahren, was eigentlich verboten war... :D Trotzdem war es total gut, dass wir vor der Lapplandreise schon mal Skifahren waren, dann hatte ich schon ein bisschen Uebung.
Wir waren in den Winterferien auch Eislochangeln. Dafuer sind wir zum Mökki gefahren und mit dem Motorschlitten in die Mitte des Sees. Dort haben wir mit einem Handbohrer (oder wie die Dinger auch heissen, ich weiss es nicht... jedenfalls war es so ein langer Metallstab, der wie eine Spirale gebogen war...)  Löcher in den See gebohrt und haben unser Angelglueck versucht. Ich habe mich voll gewundert, weil die Angeln total klein waren und gar nicht aussahen, wie normale Angeln. Schon von Anfang an haben alle gezweifelt, ob denn wirklich Fische kommen und ziemlich viel Geduld hatten wir auch nicht. Wir sind nämlich ziemlich schnell zu der Insel gegangen, die in dem See war und haben dort ein Feuer gemacht und Wuerstchen gegrillt. Dann sind mein Gastvater und mein Gastbruder noch mal losgefahren und haben noch ein paar mehr Löcher gemacht und zum Schluss haben wir gemerkt, dass unter der ersten Eisschicht noch eine zweite war, an die wir aber nicht rankommen konnten, weil der Handbohrer zu kurz war...
Und in den Winterferien habe ich auch mein erstes richtiges finnisches Buch gelesen: Die Brueder Löwenherz von Astrid Lindgren.

Im nächsten Post komm der Bericht ueber die YFU Lapplandreise, den ich immer noch nicht geschrieben habe - wie ich erschreckt festgestellt hab!



Kommentare:

  1. Na, Glück für die Fische, würde ich mal sagen. Küsschen!

    AntwortenLöschen
  2. Für Moritz wäre das ja eine tolle Sache mit dem Eisangeln. Der würde aber gern auch Fische fangen. Und welche Fische angelt man bei Euch? Wart Ihr mal dabei, als jemand etwas gefangen hat? IMO

    AntwortenLöschen